8. Juni 2016

Neue Klinikdirektorin in Herborn

Elke Röming, Vitos Herborn

Elke Röming, Vitos Herborn

Zum 01. März 2016 hat Elke Röming die Leitung der Vitos Klinik für Psychosomatik Herborn als neue Klinikdirektorin übernommen. Nun wurde sie im Rahmen eines offiziellen Festaktes im Vitos Festsaal begrüßt.

„Ich freue mich sehr, dass Sie heute unsere Gäste sind, um mit uns diesen erfreulichen Anlass zu feiern“ begrüßte Martin Engelhardt, Geschäftsführer von Vitos Herborn, seine Gäste. Auch Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling hieß die neue Klinikdirektorin herzlich willkommen: “Elke Röming ist eine erfahrene und zugewandte Ärztin, der die Patienten wirklich am Herzen liegen. Mit ihr konnten wir eine sehr gute Besetzung für diese Position gewinnen. Sie hat neben dem Patienten- auch das Unternehmenswohl stets mit im Blick. Die Mitarbeiter und eine Optimierung der Therapieangebote sind ihr wichtige Anliegen.”

Den Grußworten schlossen sich Helene Hilk, stellvertretende Beiratsvorsitzende sowie Professor Ulrich W. Preuss, Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Herborn an. Auch der Ärztliche Direktor, Professor Matthias Wildermuth, der an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, ließ von seinem Stellvertreter Dr. Jürgen Turski Grüße vortragen. Wildermuth hatte die Klinikdirektion der Psychosomatik bis zur Übernahme durch die neue Klinikdirektorin kommissarisch geleitet. Elke Röming bedankte sich für den herzlichen Empfang und das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Sie freut sich über die neue Herausforderung in der Leitungsfunktion der psychosomatischen Klinik: „Wir sehen bei unseren Patienten nicht nur auf die körperlichen Leiden, sondern haben gleichzeitig auch die seelischen Leiden im Blick. Die Dimension des subjektiven Leidens nehmen wir sehr wichtig und unsere Patienten spüren die heilsame Atmosphäre in unserm therapeutisch gestalteten Milieu.“ Das Programm des Festaktes wurde musikalisch begleitet am Piano von Werner Schütz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, und an der Violine von Laura Johais, Dipl. Psychologin. Beide sind bei Vitos Herborn beschäftigt und trugen Stücke von Loeillet, Hensel und Donizetti vor.

Die neue Klinikdirektorin ist bei Vitos Herborn kein unbekanntes Gesicht. Im April 1986 begann sie als Assistenzärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Psychiatrie bei Vitos Herborn. Heute hat die erfahrene Fachärztin mit langjähriger Leitungserfahrung einen ausgezeichneten Ruf bei ihren Patienten, Kollegen und Mitarbeitern. Aufgrund ihrer langen Betriebszugehörigkeit ist sie mit den Strukturen, Abläufen und Ansprechpartnern des Vitos Klinikums Herborn bestens vertraut. Neben der Anerkennung als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie verfügt sie über die Anerkennung als Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Die erfahrene analytische Paar- und Familientherapeutin ergänzt ihre ärztliche Tätigkeit mit komplementären Verfahren.

Zuletzt leitete Röming die Stationen für Kriseninterventionen, Bipolare Störungen und Gerontopsychiatrie, bevor sie im vergangenen Herbst die kommissarische Leitung der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Herborn übernahm.

Hintergrund:

Die Vitos Klinik für Psychosomatik Herborn verfügt über 19 vollstationäre Betten und behandelt Patienten mit psychischen Störungen, bei denen körperliche Beschwerden im Vordergrund stehen oder einen wesentlichen Teilaspekt des Krankheitsbildes darstellen. Die Erkrankungen werden mit dem gesamten zur Verfügung stehenden Spektrum der Psychotherapie, Psychopharmakologie und multimodalen Methoden behandelt. Zu den Behandlungsdiagnosen gehören psychosomatische und funktionelle Störungen, Schmerzstörungen, Depressionen sowie Angst- und Stresserkrankungen, Erschöpfungsdepressionen, Essstörungen, aber auch Krankheitsfolgestörungen von Mobbing und Burnout.