14. Januar 2016

Sieg im Landespflegepreis Psychiatrie geht nach Weilmünster

Yvonne Schneider, stellvertretende Stationsleiterin der Vitos Klinik für Psychosomatik, gewann den ersten Landespflegepreises 2015 der Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie (BFLK). Sie wurde für ihre Facharbeit „Sprache ohne Worte“ ausgezeichnet. Schneider beschäftigt sich in ihrem Projekt mit dem Zusammenhang zwischen seelischem und körperlichem Befinden: „In Sinnesreisen lasse ich die Patienten zum Beispiel an besonders glückliche Momente denken. Durch das Erzählen kurzer „Geschichten“ lenke ich das Erleben auf die positiven Möglichkeiten des Lebens. Beim Imaginieren lernen die Patienten sich auf alle Sinneswahrnehmungen zu konzentrieren. Eigene Erfahrungen, Bilder, Symboliken, Gefühle und Gedanken werden angeregt, bzw. erinnert und mit der angeleiteten Geschichte verknüpft.“ Das solle ihnen Entspannung, Kraft und positive Energie geben. „Mit dem Projekt der Imaginationsgruppe habe ich versucht, neue Wege für die Patienten zu gehen“, erklärt sie und freut sich besonders über die Gratulation von Vitos Geschäftsführer Martin Engelhardt: „Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Gewinn. Es ist besonders erfreulich wenn eine solche Arbeit nicht nur theoretisch bleibt, sondern wie in Ihrem Fall auch den Patienten zu Gute kommt.“