1. August 2016

Vitos Förderpreis für Interkulturelles Theaterprojekt

Vitos Hadamar hat das Theaterprojekt „Romeos und Julias“ mit dem transkulturellen Förderpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

„Immer wieder bestimmen die hohen Flüchtlingszahlen die Nachrichten. Das zeigt, wie wichtig integrative Projekte wie dieses für unsere Gesellschaft sind“, sagte Martin Engelhardt, Geschäftsführer von Vitos Hadamar, in seiner Begrüßungsrede bei der Preisverleihung. „Wir sind stolz darauf, mit unserem Preis einen Beitrag leisten zu können, dass solche Projekte weiter möglich gemacht werden.“ Wie ungewöhnlich dieses Projekt ist, erklärte einer der Initiatoren, Tobias Kurth (Kulturenwerkstatt) in seiner Dankesrede: „Normalerweise stehen Fördergelder vor dem Start eines Projektes zur Verfügung. Ich bin froh, engagierte Menschen gefunden zu haben, denen zuerst das Projekt, danach die Finanzierung wichtig war.“