25. Juni 2016

Zertifikat “audit berufundfamilie” für Vitos

Vereinbarkeit von Beruf und Familie – ausgezeichnet – in der Spur: Zum zweiten mal erhielt Vitos das Zertifikat „audit berufundfamilie“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
„Es ist Vitos ein Anliegen, seine Mitarbeiter in Lebensphasen zu unterstützen, in denen sie Kinder betreuen oder pflegebedürftige Angehörige versorgen wollen. Dann ist es wichtig, dass der Arbeitgeber Konzepte bereitstellt, die ihnen die notwendige Flexibilität einräumt, um beruflich eine Zeit lang kürzertreten zu können“, sagt Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling.
Gerade im Gesundheits- und Sozialwesen ist es eine besondere Herausforderung, hierfür Lösungen zu finden. Denn hier behandeln, betreuen und begleiten die Mitarbeiter Patienten, Klienten und Bewohner rund um die Uhr. Der Austausch mit anderen auditierten Unternehmen der Branche ist hilfreich bei der Entwicklung solcher Konzepte.

Bereits 2012 hatte Vitos einen umfangreichen Maßnahmenkatalog erstellt, um das Familienbewusstsein in seinen Einrichtungen zu stärken. Vieles ist inzwischen etabliert. Jetzt geht es darum, die geschaffenen Möglichkeiten unter den 9.700 Mitarbeitern noch stärker bekannt zu machen. Auch das Trainingsprogramm für die Führungskräfte wird erweitert, damit diese ihren Mitarbeitern die passenden Angebote kompetent vermitteln können. Und noch immer gehen einzelne Maßnahmen neu an den Start wie ganz aktuell das konzernweite Konzept zum Sabbatical.

Die Zertifikate wurden am 23. Juni 2016 in Berlin von Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, und Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH feierlich verliehen. Für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik wurden 272 Arbeitgeber mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet. Astrid Briehle, Referentin Konzerngremien und Projektleiterin „berufundfamilie“ nahm die Auszeichnung für Vitos entgegen.